Studierendenparlament der Rheinischen
Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

Über das Studierendenparlament

Das Studierendenparlament ist das oberste beschlussfassende Organ der Verfassten Studierendenschaft. Es wird jedes Jahr im Januar durch geheime Urnenwahl gewählt. Um die 43 Sitze bewerben sich die Hochschulgruppen, um hinterher den AStA stellen zu können. Diesen zu kontrollieren ist Aufgabe des Studierendenparlaments. Mindestens einmal im Monat lädt das SP-Präsidium daher zu einer Sitzung, in der der AStA Rechenschaft über seine Arbeit ablegt. Hier wird über Anträge gestritten und entschieden.

Darüber hinaus setzt das SP eine Reihe von Ausschüssen ein um Themen schnell und effizient behandeln zu können sowie Anträge für das SP vorzubereiten.

Alle Studenten und Interessierten sind herzlich eingeladen, uns bei den Sitzungen zu besuchen und „ihren“ Vertretern auf die Finger zu schauen. Alle Sitzungen sind öffentlich, Rederecht hat jeder Student.

Grundlage der Arbeit des Studierendenparlaments sind die Satzung der Studierendenschaft und die Grundordnung der Uni Bonn.